Dreilinden Gymnasium

The One

Am 26.7.2003 gab es mitten in den Sommerferien den absoluten Basketball-Höhepunkt auf unserem Sportplatz mit Dirk Nowitzkis "The One"-Turnier. Mehr als 150 Spieler kämpften um die begehrten 8 Plätze (KO-System) für das Finale in Köln des Mega-Events von NIKE. Wurden hier in Berlin schon wie in anderen drei deutschen Städten (Mannheim, Köln und Hamburg)die Teilnehmer mit freier Kost verwöhnt, gab es für die insgesamt 32  Finalteilnehmer folgene Belohnung:

- Kostenlose Anreise nach Köln

- Unterkunft im 5-Sterne-Hotel Radisson

- Ein Popkomm-Besuch

- Nike-Ausrüstung mit 2 Paar Schuhen, Trainingshose, Hose, Hemd, T-Shirts, Socken, Handtuch, Cape und dem nicht verkäuflichen The One-Shirt sowie dem gerahmten Riesenposter des eigenen Starfotos!

Mit dem Palladium wartete eine aussergewöhnliche Location auf die Aktiven: Parketthalbfeld, 1200 Zuschauer, Deowand mit Slowmotion und laufender Direktübertragung. Ein außergewöhnlicher Entertainer führte durch das spannende siebenstündige Programm. Die Verpflegung war SEHR fürstlich - das Abklatschen von Dirk Nowitzki, der während der gesamten Veranstaltung präsent war, stellte aber sicher den Höhepunkt für die Aktiven dar!

Die Musik und Stimmung waren einzigartig und das letzte Finale mit "sudden death" an Spannung nicht zu überbieten! Die Krone und den Siegerring bekam Stefan Sellerie aus Mannheim direkt vom Dirk, der zuvor im Zwischenprogramm vom 16-Jährigen Berliner Achamandjai im Dreier-Schootout geschlagen worden war (2 Treffer mehr!).

NIKE plant die nächsten Jahre eine Fortführung dieses außergewöhnlichen Events - hoffentlich auch wieder auf unserem Platz (nach dem deutschen Streetball-Führer der schönste Freiplatz Deutschlands!)!