Dreilinden Gymnasium

Liebe Eltern,

 

die Mehrheit unserer Schüler ist im Besitz eines Smartphones und/oder Computers. Und selbstverständlich haben diese Geräte viele Features, die auch für Schüler schon sehr nützlich und sinnvoll sein können.

Immer wieder stellen wir jedoch fest, dass es durch die Nutzung dieser Medien auch Probleme und unerfreuliche Auseinandersetzungen gibt. Es wäre in vielen Fällen sinnvoll, Kindern bis zum Alter bzw. einer Reife von etwa 14 Jahren bei Bedarf ein normales Tastenhandy bzw. einen entsprechend gesicherten Familiencomputer zur Verfügung zu stellen. Dies entspricht jedoch nicht der Realität.

Wenn man also seinem Kind ein Gerät mit Internetzugang in die Hand gibt, sollte man sich nicht der Verantwortung entziehen, die sich daraus ergibt. Viele Eltern überblicken nicht die Möglichkeiten, die sich den Kindern z.B. durch die Benutzung eines Smartphones bieten und sehen sich plötzlich mit unvorhergesehenen Problemen konfrontiert (Ausgrenzungen in Klassenchats, Recht am eigenen Bild, Inhalte mit Gewalt, Pornografie etc.).

Alle Eltern, die sich informieren möchten, finden hier Materialien zu den wesentlichen Brennpunkten. Wir freuen uns über Ergänzungen und Anregungen aus der Elternschaft.

 

***

 

Thema Mediennutzung:

Eine hervorragende Zusammenstellung an Informationen zum Thema Mediennutzung findet man auf der Seite www.medien-sicher.de von Günter Steppich, der sich vom Lehrer zum Experten für Jugendmedienschutz entwickelt hat.

Einen seiner Vorträge findet man hier: https://www.youtube.com/watch?v=z4rG_9_sqKc

Auf seiner Internetseite findet man auch Vorlagen für Handyverträge mit Kindern:  http://www.medien-sicher.de/2013/11/handynutzungsvertrag-fuer-kinder/

 

Thema Smartphones in Kinderhänden:

Elternbrief des Hessischen Kultusministeriums zum Thema Handynutzung: http://www.medien-sicher.de/2018/01/elternbrief-des-hessischen-kultusministeriums-zur-handynutzung/

Neu ist der Internetguide für Eltern: http://elternguide.online/

Elternratgeber mit Tipps, wie Kinder digitale Medien wie soziale Netzwerke und Smartphones clever nutzen: https://www.schau-hin.info/

 

Thema Cybermobbing:

Netzangriff“ ist ein Spielfilm aus der Reihe Krimi.de des KiKa, geeignet  für Klasse 6 bis 8: http://www.kindernetz.de/infonetz/thema/cybermobbing/filmanschauen/-/id=167864/nid=167864/did=167954/wkhiqp/

 

Thema Apps und soziale Netzwerke (WhatsApp, Instagram, Snapchat, Facebook etc.):

Sehr umfassende Materialien zu diesen und anderen Internet-Themen für Eltern und Jugendliche bietet http://www.klicksafe.de/materialien/

Der Netzwerkatlas bietet kurze Beschreibungen und pädagogische Beurteilungen von aktuellen sozialen Netzwerken: https://www.schau-hin.info/informieren/medien/chatten/netzwerkatlas/netzwerkatlas-soziale-netzwerke-und-co-paedagogisch-beurteilt.html

Hoffentlich kennt inzwischen jeder diesen Spot von klicksafe: http://www.klicksafe.de/ueber-klicksafe/downloads/klicksafe-werbespots/download-wo-ist-klaus/

 

Thema Computerspiele:

http://www.schau-hin.info/extrathemen/medienzeiten.html

http://www.schau-hin.info/medien/games/wissenswertes/onlinespiele-worauf-muss-ich-achten.html

Pädagogische Beurteilungen von Computerspielen finden Sie hier:  http://www.spieleratgeber-nrw.de/Spielesuche.4579.de.html

 

***

 

Der Vollständigkeit halber möchten wir noch Dr. Spitzer und seine Ausführungen über „Digitale Demenz“ erwähnen:  https://www.youtube.com/watch?v=E5EKy0x55L4

 

Das Internet bietet natürlich auch anonyme Beratungsangebote und praktische Tipps für Schülerinnen und Schüler selbst (z.B. im Falle von Cybermobbing, Mobbing, Abzocke etc.): https://www.juuuport.de/beratung/

 

Wir freuen uns auf Ihr Feedback und hoffen, dass wir es gemeinsam schaffen, unsere Jugendlichen zu kompetenter und verantwortungsbewusster Mediennutzung zu erziehen.