Dreilinden Gymnasium

Diskussion der Pluralformen

Aus Wörtern die Pluralform zu bilden geht einem einfach über die Lippen.

"Wir müssen noch Taschen, Sträuße, Zahnpastatuben, Getränke, Bananen und Schokoladenküken kaufen."

Im Normalfall hängt man einfach ein -e, -es, -s oder ein -en an das gewünschte Wort, verändert gekonnt den / die Vokale oder lässt sie unverändert im Satz stehen.

Natürlich gibt es aber auch seltsame Wörter, bei denen man sich wochenlang die Köpfe zerbrechen kann (ohne einen Rechtschreib Duden zur Hand zu haben).

Dazu muss ich noch hinzufügen, dass es sich in diesem Fall um Wörter handelt, die einem äußerst selten oder sogar nie in der Mehrzahl über den Weg laufen.

 

Was geschieht also mit:

-        der Leber

-        der Pizza

-        dem Bauchnabel

-        dem Kinn

( Bitte in Gedanken die Mehrzahl bilden) 30 Sekunden Zeit!

 

Und? Ich gebe zu: Absurde Gedanken, die eine wie mich anscheinend beschäftigen.

Doch was geschieht, wenn wir wirklich mal in eine Situation kommen, wo wir es uns nicht leisten können Minuten oder Stunden zu überlegen oder womöglich eine total absurd klingende Antwort zu geben?

 

Es wird aufgelöst:

- die Leber --> die Lebern

- die Pizza --> die Pizzas, die Pizzen

- der Bauchnabel --> die Bauchnabel

- das Kinn -->  die Kinns 

 

Ich hoffe, dass ich euren persönlichen Wortschatz etwas bereichern konnte.

Vielen Dank für's Lesen.

 

Sophie W.

Klasse 10a